zolanis
Online Magazin

ADAC: Jedes dritte Kind im Auto nicht richtig gesichert

ADAC: Jedes dritte Kind im Auto nicht richtig gesichert

ADAC: Jedes dritte Kind im Auto nicht richtig gesichert

Berlin – Jedes dritte Kind ist auf dem Weg zur Schule oder in den Kindergarten im Auto nicht ordentlich gesichert. Das berichtet die “Bild”-Zeitung (Freitagausgabe) unter Berufung auf einen ADAC-Test. Kontrolliert wurden 2.325 Kinder vor Schulen und Kindergärten in elf Bundesländern. Demnach waren fünf Prozent der überprüften Schülerinnen und Schüler von sechs bis zwölf Jahren gar nicht angegurtet, 20 Prozent saßen nicht in einem der für diese Altersgruppe erforderlichen Sitze.

Grob fahrlässig handeln viele Eltern laut ADAC beim Transport von unter 6-Jährigen. Immerhin 28 Prozent der Kleinkinder waren nicht ordentlich gesichert. Je drei Prozent waren nur mit dem Erwachsenengurt angeschnallt und oder saßen sogar ohne jede Sicherung im Auto. Angesichts der Ergebnisse aus dem Sicherheitstest fordert der Automobilclub mehr Überprüfungen vor Schulen und Kindergärten. “Es muss dringend mehr kontrolliert werden. Schon eine Vollbremsung kann bei falsch gesicherten Kindern zu schwersten Verletzungen führen”, sagte ADAC-Experte Andreas Hölzel der “Bild”-Zeitung. [dts Nachrichtenagentur]


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
  • Spieler

    Verwundert mich!
    Katastrophales Ergebniss.

  • steffano

    Ich bin auch von dem Ergebnis überrascht. Aber was zeigen die Statistiken. Wie groß ist die Zahl der Kinder, die bei den Unfällen beteiligt sind? Vielleicht trotz der Vernachlässigung der Eltern sind die Zahlen nicht so schlimm.

Dein Kommentar:

« Merkel: Euro-Gipfel hat die richtigen Schlüsse gezogen
» Gemma Arterton vermisst Bond-Girl-Rolle

Trackback-URL: