Online Magazin

VW baut das fahrerlose Auto

Fährt auch ohne Fahrer – Prototyp “Stanley” (Foto: Volkswagen)

Ein rollendes Hightech-Labor namens „Stanley“

Der von den Entwicklungsingenieuren liebevoll „Stanley“ getaufte Prototyp, ist ausgerüstet mit zahllose Sensoren sowie einem Verbund von vier Laser-Detektoren. Ergänzt werden die Systeme durch Stereo-Sichtgeräte, hoch entwickelte 24-GHz-Radaranlagen und ein besonders exakt analysierendes, satellitengestütztes GPS-Navigationssystem, das die genaue Position des Fahrzeugs auf den Millimeter genau digital abbildet.Verarbeitet werden die Informationen von sieben zusammengeschalteten Pentium M-Motherboards mit einer Rechenleistung von 1,6 GHz pro Prozessor.

Er fährt wie von Geisterhand. Ein Touareg mit Hightech-Sensoren aber ohne Fahrer an Bord. Im Motopark Oschersleben musste er zum ersten Mal in der Öffentlichkeit zeigen, was er vom Menschen gelernt hat: Volkswagen schickte den Prototypen über einen Geländeparcours. Der erfolreiche Test war eine Generalprobe – schließlich will man künftig an fahrerlosen Rennserien teilnehmen.

Touareg Prototyp – Fotos


Foto: Volkswagen

Touareg Prototyp – Bilder


Foto: Volkswagen

Touareg Prototyp – Fotogalerie


Foto: Volkswagen

Touareg Prototyp – Bildergalerie


Foto: Volkswagen

Touareg Prototyp – Foto


Foto: Volkswagen

Fotos: Touareg Prototyp


Foto: Volkswagen

Fotos: Touareg Prototyp


Foto: Volkswagen

Fotogalerie: Touareg Prototyp


Foto: Volkswagen

Sebastian Fiebiger (): Science Fiction läßt grüßen. Haben wir bald fahrerlose Autos auf den Straßen? Was haltet Ihr davon? Sind Computer die besseren Autofahrer? Immerhin drängeln und rasen sie nicht. Schreibt Eure Meinung ins Kommentarsystem. Das findet Ihr gleich unter diesem Artikel und es funktioniert auch ganz ohne lästige Anmeldung.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 52 Stimmen
Loading ... Loading ...

Weitere Artikel zum Thema:
Dein Kommentar:

« Ein männlicher Orgasmus dauert 12.2 Sekunden
» Schlafwandlerin steigt auf 40 Meter Kran

Trackback-URL: