Online Magazin

Divine Coalescence – Videokunst im Geiste von Dom Pérignon

Der historische Bärensaal im Alten Stadthaus in Berlin war die Kulisse für eine imposante Show, die alle Sinne berührte.

Die “Divine Coalescence” lockte hochrangige Gäste aus Wirtschaft und Society in die traditionsreiche Location. Ein mehrgängiges Menu des Sterne-Kochs Klaus Erfort sorgte für ein kulinarisches Erlebnis. Augen und Ohren wurden von einer Video-Inszenierung unter musikalischer Begleitung der Sopranistin Nadja Michael verwöhnt.

Dom Pérignon – die Ikone des Champagners

Organisiert hat das Event Dom Pérignon – die Ikone des Champagners. Kooperationen mit großen Künstlern wie Karl Lagerfeld, Marc Newson, Ferran Adrià, Sylvie Fleury, Lang Lang, Robert Wilson und David Lynch stehen in der Tradition des Hauses.

Divine Coalescence - Videokunst im Geiste von Dom Pérignon

Divine Coalescence – Videokunst im Geiste von Dom Pérignon

Kurator Leo Kuelbs ist der Erschaffer von “Divine Coalescence”. Zusammen mit den Videokünstlern von “Glowing Bulbs” verbrachte er mehrere Tage in Hautvillers, der Geburtsstätte von Dom Pérignon. Die dort entstandenen Bilder und Filmsequenzen bildeten die Basis der Videoinstallation.

Das von Nadja Michael selbstkomponierte Musikstück „Day of the Days“ bildet den musikalischen Teil des multimedialen Kunstwerkes.

       
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading ... Loading ...

Weitere Artikel zum Thema:
Dein Kommentar:

« Studie: Griechenland-Krise war vermeidbar
» IWF: Weltwirtschaft in gefährlicher neuen Phase

Trackback-URL: