zolanis
Online Magazin

Aktienanalyse – der Blick in die Zukunft

Aktienanalyse - der Blick in die Zukunft

Aktienanalyse - der Blick in die Zukunft

Aktien sind Anteilsscheine an Unternehmen. Aktienbesitzer sind somit am wirtschaftlichen Erfolg der Unternehmen beteiligt, von denen sie Aktien erworben haben. Wichtige Investoren in Aktien sind neben den Kleinanlegern vor allen Dingen Fondsgesellschaften, Banken sowie Pensionskassen. Allen gemeinsam ist das Ziel, eine möglichst hohe Rendite zu erwirtschaften und Verluste zu vermeiden.

In einer Aktienanalyse werden fundierte Prognosen darüber abgegeben, wie sich ein börsennotiertes Unternehmen in Zukunft entwickeln könnte. Eine Aktienanalyse besteht in der Regel aus zwei Teilen. In der eigentlichen schriftlichen Analyse wird die momentane Situation des untersuchten Unternehmens dargestellt und bewertet, wie sich die Geschäftstätigkeit in Zukunft entwickeln könnte. Um eine fundierte Prognose abgeben zu können, muss der Analyst sich umfassend informieren. Wichtig ist dabei nicht nur alles, was sich in dem analysierten Unternehmen abspielt, denn entscheidend für den wirtschaftlichen Erfolg sind auch das gesamtwirtschaftliche und politische Umfeld. Um ein Beispiel zu nennen:

Durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz wird die Stromerzeugung aus Wind, der Sonne oder auch Biomasse finanziell gefördert. Davon profitieren sämtliche börsennotierte Unternehmen, die in diesem Bereich tätig sind. Eine solide Aktienanalyse wird solche wichtigen Änderungen der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen berücksichtigen.

Im zweiten Teil der Analyse werden sämtliche verfügbare Zahlendaten eines Unternehmens zusammengefasst. Auf Basis dieses aktuellen Zahlenwerkes wird eine Schätzung abgegeben, aus der sich ein zukünftiger Börsenkurs errechnen lässt. Alle Faktoren, die in der schriftlichen Analyse erwähnt wurden, werden somit in Zahlen übertragen. Wird in der schriftlichen Analyse davon ausgegangen, das Unternehmen könne seinen Umsatz im kommenden Jahr um zehn Prozent steigern, so zeigt das Zahlenwerk, wie sich dies auf den Wert des Unternehmens und damit auf den Aktienkurs auswirken könnte.

Im Zeitalter der Globalisierung werden Aktien weltweit gehandelt. Der Anleger in Deutschland will vom starken Wirtschaftswachstum in Indien oder Brasilien ebenso profitieren wie von den Gewinnen europäischer Unternehmen. Dazu benötigt er umfassende Informationen, die er sich unmöglich selbst beschaffen kann. Deshalb greift er bei seinen Kauf- oder Verkaufentscheidungen auf Aktienanalysen zurück. Erstellt werden Aktienanalysen von Banken, aber auch von Banken unabhängigen Unternehmen. Neutrale Aktienanalysen erfordern unabhängige Analysten, die nicht weisungsgebunden sind. Deshalb werden in den Banken die Aktienanalysten streng von den Aktienhändlern getrennt, um Interessenkonflikte zu vermeiden und eine unabhängige Aktienanalyse zu gewährleisten. Im Fachjargon spricht man von der ‘Chinese Wall’, einer unüberwindbaren Mauer zwichen Analysten und Käufern.

Aktienanalysen haben enormen Einfluss auf das Börsengeschehen, weil sie verbunden sind mit Empfehlungen zum Kauf bzw. Verkauf von Aktien. Ihre Bedeutung und Verantwortung für das Wirtschaftsgeschehen weltweit dürfte in Zukunft zunehmen.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Dein Kommentar:

« Aktie / Aktien – Handelbare Unternehmensanteile
» Aktienanleihe – Anleihen auf Aktien

Trackback-URL: