Online Magazin

Wimdu.de – Plattform für Privatunterkünfte

  • Wimdu.de schickt mit neuer Plattform für Privatunterkünfte Individualisten auf Reisen
  • “Travel like a local”: Privat wohnen und Städte und Länder wie ein Einheimischer entdecken
  • Die eigene Bleibe unkompliziert vermieten und von einem lohnenden Nebenverdienst profitieren
  • Auf Erfolgsreise: Nach Projekten wie Zalando und CityDeal investiert Rocket Internet in Wimdu.de

Berlin, 25. Mai 2011: “Travel like a local”: Mit Wimdu (www.wimdu.de) startet die zentrale Plattform für Privatunterkünfte aller Art, die Reisende und Anbieter weltweit zusammenbringt. Wer auf Reisen also lieber Freiheit anstelle von Hotelluft schnuppert, kann aufatmen: Der Online-Marktplatz www.wimdu.de bietet eine vielfältige Auswahl an einzigartigen Übernachtungsmöglichkeiten und gibt dem Urlauber somit die Möglichkeit, Städte und Länder wie ein Einheimischer zu entdecken. Doch nicht nur Reisende profitieren von der neuen Plattform: Jeder kann seine Wohnung, sein Haus oder auch das eigene WG-Zimmer zur Verfügung stellen und sich über einen lohnenden Nebenverdienst freuen.

“Fast alle Menschen lieben es zu reisen und fremde Länder und Kulturen zu erkunden. Doch bei einem klassischen Hotelurlaub bekommt man vom landestypischen Charme wenig mit. Wer sich hingegen bei Einheimischen einquartiert, lernt viele spannende Aspekte seines Urlaubsziels kennen”, so Arne Bleckwenn, Mitgründer von Wimdu. Wertvolle Insider-Tipps erhalten die Traveller aber nicht nur von ihren Gastgebern. Das transparente Feedbacksystem auf Wimdu erlaubt es sowohl Anbietern als auch Gästen sich gegenseitig zu bewerten und Kommentare oder Empfehlungen zu hinterlassen. Darüber hinaus setzen die Gründer Arne Bleckwenn und Hinrich Dreiling auf eine umfangreiche Social Media Strategie, die den Nutzern ein weiteres Forum zum Austausch geben soll. Auf diese Weise erfahren zukünftige Gäste schon zuhause, wo man zum Beispiel die besten Burger New Yorks essen kann, in welcher WG man Fahrräder ausleihen darf und ob die Bettwäsche bei Maria aus Rom auch frisch und nach Urlaub duftet.

Mit dem Ziel ein weltweites Netzwerk aufzubauen startet Wimdu in elf Sprachen und ist in Europa, Asien und Amerika aktiv. Finanziert wird das Berliner Unternehmen von Rocket Internet, die nach Erfolgsprojekten wie Zalando und CityDeal nun einem Startup aus dem Reisebereich Rückenwind geben.

Über www.wimdu.de: Wimdu ist die zentrale Plattform für Privatunterkünfte aller Art und bringt Reisende mit Anbietern weltweit zusammen. Das Portal startet in elf Sprachen und ist neben Europa auch in Asien, Nord- und Südamerika aktiv. Neben der Möglichkeit, Unterkünfte einzustellen und zu suchen, bietet die Plattform vielfältige Hintergrundinformationen, die von Reisetipps bis hin zu virtuellen Stadtführungen reichen. Die umfassende Social Media Strategie eröffnet Nutzern in allen Teilen der Welt sich über Video-Kanäle, Facebook, Twitter, Blogs und Co. auszutauschen und zu informieren. Wimdu wurde von den beiden Serial Entrepreneuren Arne Bleckwenn und Hinrich Dreiling gegründet, die 2009 bereits erfolgreich gratispay.de ins Leben gerufen haben. Finanziert wird das Berliner Startup von Rocket Internet.

       
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading ... Loading ...

Weitere Artikel zum Thema:
Dein Kommentar:

« Griechenlands Ministerpräsident Papandreou kündigt Kabinettsumbildung an
» Wimdu: Finanzierungsrunde über 90 Millionen US-Dollar von Kinnevik und Rocket Internet

Trackback-URL: