Online Magazin

Big Brother: Steffi & Serafino – Wenn das Baden zur Grundsatzdebatte führt…

Steffi Serafino baden…dann sollte man sich wohl fragen, ob in einer Beziehung etwas Grundsätzliches nicht stimmt! Diese Frage drängt sich geradezu auf, wenn man Serafino und Steffi sieht. Schon seit dem Beginn der Beziehung schwanken die beiden zwischen wilden Liebesbekundungen und lautstarken Streitigkeiten. Auch gestern eskaliert die Situation zwischen den beiden, mit einem geradezu absurden Auslöser. Serafinos einfach Frage: „Steffi, kommst du mit mir in die Badewanne?“ lässt die Bayerin vor Wut fast platzen.

Wie bei einem „alten Ehepaar“ führt diese vermeintlich harmlose Frage direkt zu einem handfesten Streit. Denn Steffi will sich lieber mit Nora unterhalten, anstatt zu ihrem Schatz in die Wanne zu steigen. Grund genug für Serafino, sich zutiefst verletzt und schlecht behandelt zu fühlen. „Das ist so hart. Ich bin doch vielleicht nur noch zwei Tage im Haus.“, jammert der zart besaitete Südländer vorwurfsvoll. Daraufhin entbrennt eine hitzige Diskussion zwischen Steffi und Serafino. Auch Nora mischt sich ein und gibt gute Ratschläge. Doch nützen tut es alles nichts: Es wird viel gesagt – grundsätzliches ändert sich aber nicht. Als Steffi endlich wieder versöhnlich gestimmt ist, kommt der Hammer. Mit Dackelblick tut Serafino, als wäre nichts gewesen und fragt erneut: „Gehen wir jetzt baden, Schatz?“ Zu viel für Steffi. Mir den Worten „Du kannst doch jetzt nicht tun, als ob nichts gewesen wäre.“, beendet sie wutschnaubend das Thema. Langsam fragt man sich wirklich, ob diese Beziehung, bei der selbst das Baden zur Grundsatzdiskussion wird, überhaupt noch eine Zukunft hat!

       
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading ... Loading ...

Weitere Artikel zum Thema:
Dein Kommentar:

« Big Brother: Sagen Alex und Serafino die Wahrheit?
» Big Brother: Ein Opfer für die Liebe

Trackback-URL: