Online Magazin

Michael Jackson: Hat er seine Kinder gekauft?

Michael Jackson soll seine Kinder nicht selbst gezeugt haben. Dies behauptet jetzt auch sein Bruder Jermaine Jackson. Bereits vor einigen Monaten hatte Debbie Rowe, die Ex-Ehefrau des Pop-Stars, derartige Gerüchte geschürt. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, will Jermaine nun ein Buch über das Leben seines Bruders auf den Markt bringen, in dem er die Wahrheit über Michael schreiben will. Er sagte: "Mein Bruder hat Prince Michael I. und Paris gekauft. Er zahlte Debbie Rowe mehrere Millionen Dollar, um die, von einem Samenspender gezeugten Kinder, auszutragen." Zudem habe Jacko einen Hang zu kleinen Jungs, so Jermaine weiter. Der Pop-Star kündigte indes an, Klage gegen seinen Bruder einzureichen. Weitere Einzelheiten sind nicht bekannt.

Michael Jackson nicht Vater der Kinder?

Bereits im November behauptete Debbie Rowe, Michael Jackson sei nicht der Vater seiner zwei ältesten Kinder. Sie sagte: "Michael kennt die Wahrheit, dass er nämlich nicht der richtige Vater von Prince Michael und Paris ist. Er muss dazu stehen." Laut Rowe wurden ihre beiden Kinder durch eine anonyme Samen-Spende gezeugt. Zu Jackos drittem Kind, Prince Michael II., das nicht von ihr geboren wurde, äußerte sich Rowe nicht.

Prince Michael II., der jüngste Sohn von Jacko, wurde von einer Leihmutter geboren, die alle Rechte an dem Kind an den Pop-Star abtrat.

Kommentar

Was haltet Ihr von der Story? Traut Ihr Jacko eigene Kinder zu?

       
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading ... Loading ...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
  • Anonymous

    Ich weiss nicht was ich glauben soll geht es euch auch so ?

  • Anonymous

    scheiße

Dein Kommentar:

« Robbie Williams: Tierschützer gegen seine Konzerte
» Victoria Beckham trägt Kinderklamotten

Trackback-URL: