Online Magazin

Schäuble: Europa bekommt gemeinsame Finanzpolitik

Wolfgang Schäuble (Foto: Bundestag / Thomas Trutschel / photothek.net)

Wolfgang Schäuble (Foto: Bundestag / Thomas Trutschel / photothek.net)

Finanzminister Schäuble rechnet damit, dass Europa schneller als bislang erwartet eine gemeinsame Finanzpolitik bekommt.

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Europa wird nach Einschätzung von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble schon bald eine gemeinsame Finanzpolitik bekommen. Es werde “schneller, als das noch vor Kurzem vorstellbar gewesen wäre”, gehen, sagte Schäuble in einem Interview mit der Hamburger Wochenzeitung “Die Zeit”. Außerdem sprach sich der Finanzminister für eine europäische Bankenunion aus.

Mit Blick auf die Opposition in Berlin plädierte Schäuble dafür, den Fiskalpakt zügig zu verabschieden – dies sei nicht der richtige Zeitpunkt, “irgendwelche Deals herauszuschlagen”.

Sparauflagen überfordern Griechenland nicht

Der deutsche Finanzminister widersprach der These, Europa überfordere Griechenland mit zu harten Sparauflagen. “Wir haben Griechenland nicht überfordert, und wir werden die Griechen nicht überfordern”, sagte Schäuble. Die Griechen hätten es “selber in der Hand, ihre Probleme zu lösen”. [dts Nachrichtenagentur]

Das schreiben Andere über Wolfgang Schäuble:

  • Der Westen: Schäuble rechnet bald mit gemeinsamer europäischer Finanzpolitik
  • Piraten NRW: Urteil des Verfassungsgerichts ist eine Ohrfeige für Merkel und Schäuble

Sebastian Fiebiger (): Macht Sinn!

Die fehlende Koordination der Finanzpolitik in den Ländern der Eurozone ist der wohl gröbste Konstruktionsfehler der Europäischen Union. Wenn die Eurozone nicht zerbrechen soll, muss dieser schnell und gründlich behoben werden.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading ... Loading ...

Weitere Artikel zum Thema:
Dein Kommentar:

« Joachim Löw: Das sagt er über seine Zukunft
» Umfrage: Die Deutschen lieben Joachim Gauck

Trackback-URL: