zolanis
Online Magazin

Wikileaks – Julian Assange will 2013 richtig Gas geben

Wikileaks-Gründer Julian Assange hat vom Balkon der ecuadorianischen Botschaft in London eine Weihnachtsansprache gehalten und Wikileaks Pläne für 2013 verkündet.

Julian Assange (Foto: Espen Moe)

Julian Assange (Foto: Espen Moe)

Rund 100 Unterstützer lauschten Assanges Worten:

“Das nächste Jahr wird arbeitsreich sein. Über eine Million Dokumente werden veröffentlicht. Dokumente, die jedes Land in der Welt betreffen, jedes Land in dieser Welt!”

2012 sei laut Assange ein erfolgreiches Jahr für Wikileaks gewesen. Man habe wichtige Dokumente zu Syrien und anderen Themen veröffentlicht. Mit Kritik bedachte er die USA und andere westliche Länder, weil es dort nach Ansicht Assanges keine echte Demokratie gebe.

Assange – auf der Flucht vor den Behörden

Der ecuadorianische Botschafter bekundete erneut seine Sympathie für Assange und bezeichnete ihn als geschätzten Gast. Der Wikileaks-Gründer war in die Botschaft geflüchtet, um einer Auslieferung nach Schweden zu entgehen. Dort wird wegen Sexualdelikten gegen Assange ermittelt. Dieser bestreitet die Vorwürfe allerdings und bezeichnet die Strafverfolgung als Verschwörung, um die Arbeit von Wikileaks zu behindern.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Dein Kommentar:

« 21.12.2012 – So bereiten sich die Menschen auf den Weltuntergang vor
» End of Watch (Trailer)

Trackback-URL: