Online Magazin

Apple will Akku-Problemen bei iPhone 4S nachgehen

iPhone 4s (Foto: Apple)

iPhone 4s (Foto: Apple)

Berlin – Angesichts zahlreicher Nutzer-Beschwerden will der US-amerikanische Hard- und Softwarehersteller Apple nun den Akku-Problemen des neuen iPhone 4S nachgehen. “Jetzt weiß ich, wofür das S in iPhone 4S steht”, schreibt “TechCrunch”-Blogger Erick Schonfeld, “für Suck”, ärgert sich der Nutzer. Den offiziellen Informationen zufolge soll das iPhone 4S über eine Standby-Zeit von bis zu 200 Stunden verfügen.

Doch in vielen Fällen soll sich das Handy bereits nach acht Stunden ohne intensive Nutzung entladen. Die Genauen Gründe dafür sind jedoch noch unklar. Auch Apple selbst hat zu dem Problem noch keine Stellung genommen. Doch nach einem Bericht der britischen Zeitung “The Guardian”, wurden bereits mehrere betroffene iPhone 4S-Nutzer von Apple kontaktiert. Den Angaben zufolge soll auf den jeweiligen Smartphones eine spezielle Anwendung installiert werden, damit der Hard- und Softwarehersteller aus Cupertino das Problem analysieren kann. [dts Nachrichtenagentur]

       
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading ... Loading ...

Weitere Artikel zum Thema:
Dein Kommentar:

« Magazin: G-20-Länder sagen Finanzmärkten den Kampf an
» Deine Entscheidung: Marokko oder Schreibtisch? (Video)

Trackback-URL: