zolanis
Online Magazin

Digg: Nach dem Verkauf mit neuem Design online

Redesign (Foto: Sott Cartwright | Photos.com)

Redesign (Foto: Sott Cartwright | Photos.com)

Der Digg-Relaunch ist nach sechs Wochen fertig und das Social-News-Portal erscheint im komplett neuen Look, der eher an ein Magazin und Pinterest erinnert, als an die alte und nüchterne Listendarstellung.

New York – Der Social-Bookmark-Service Digg ist am Mittwoch nach einem mehrwöchigen Umbau online gegangen. “Nach anstrengenden sechs Wochen haben wir es geschafft das neue Digg in Gang zu bringen”, verkündete der Anbieter. Der neue Dienst trägt nun den Namen “Digg v1″ und soll mit einem neuen Design Geschichten visuell besser darstellen, indem Grafiken vergrößert angezeigt werden.

Am 13. Juli 2012 wurde bekannt, dass Digg für lediglich 500.000 US-Dollar an das Investment-Unternehmen Betaworks verkauft wurde.

Digg: Verschmelzung mit News.me

Das Netzwerk wurde später News.me verschmolzen. Auf Digg können von den Nutzern Verweise auf Neuigkeiten wie Nachrichten, Bilder und Musik veröffentlicht werden. [dts Nachrichtenagentur]

Das schreiben Andere über den Digg Relaunch:

  • Basicthinking: Digg startet neu: Gelungenes Comeback nach nur sechs Wochen Arbeit
  • Techfieber: Letzter Gig für Digg? Social-Bookmarking-Dienst Digg verpasst sich Relaunch
  • Venturebeat: Digg relaunch will draw from Realtime, a new search engine for hot links
  • Mashable: Digg is Returning with Bigger Images, Human Editors

Sebastian Fiebiger (): Beim Verkaufspreis von 500.000 Dollar war ich zunächst geschockt. Ist allein der Traffic auf dem Portal doch viel mehr wert. Meine Vermutung war dann, dass der Käufer hohe Verbindlichkeiten übernehmen musste.

Inzwischen ist aber durchgesickert, dass die Übernahme ein komplexes Geschäft war, in dessen Folge Patente, Technologie und weitere Assets verkauft wurden. Der Gesamtwert des Deals soll sich auf rund 16 Millionen US-Dollar belaufen haben.

Ich bin gespannt, was mit Digg passiert. Die Aggregation von News bleibt ein spannendes Thema. Und selbst Google hat das noch nicht wirklich exzellent gelöst.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Dein Kommentar:

« Brandenburg: Studentin servierte Dozent und Kommilitonen Cannabis-Kuchen
» Aus Hotmail wird Outlook: Microsoft Webmail im Metro-Look

Trackback-URL: