Auto
Mercedes SLR – Hightech auf Rädern

Die gute Nachricht zuerst – er ist 334 km/h schnell, beschleunigt in 3,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und sieht einfach genial aus. Die schlechte Nachricht – wenn Ihr dieses Auto kaufen wollt, müßt Ihr zumindest das Sparschwein zerklopfen. Satte 450.000 Euro kostet der Porschekiller. Der Trost: im Verhältnis ist das gar nicht mal so teuer. Rund 680 Euro pro PS – das zahlt man u.U. auch für einen „normalen“ Mittelklassewagen.

Sportwagen mit Tradition

Der SLR ist ein Sportwagen mit Tradition. Bereits 1954 baute Mercedes einen SLR, der mit 290 km/h schon damals der schnellste Straßensportwagen der Welt war. Die Rennversion knackte – als legedärer „Silberpfeil“ die Marke von 300 km/h sogar.

Mercedes SLR

Große Heckleuchten ziehen die Blicke auf sich. Dafür sorgt nicht nur die markante, Mercedes-typische Dreiecksform der transparenten Abdeckscheiben, die weit in die Flanken zielen und somit die Breite der Karosserie betonen.

Mercedes SLR

Nahtlos zielen die weit nach hinten ragenden Wölbungen der inneren Scheinwerfer-Paare auf die A-Säulen und verbinden somit optisch Frontpartie und Passagierabteil.

Mercedes SLR

Seine Herkunft aus einem Hause mit großer Rennsport-Tradition verrät der neue Hochleistungs-Sportwagen vor allem in der Seitenperspektive, wo die SLR-Legende in Form der großen, von Flügelprofilen unterteilten Luftöffnungen weiterlebt.

Mercedes SLR

Wohl bekannt, aber neuartig präsentiert sich die Scheinwerfer-Konfiguration nach dem erfolgreichen Vier-Augen-Prinzip, mit dem Mercedes-Benz seit 1995 seinen Personenwagen eine unverwechselbare Identität gibt.

Mercedes SLR

Auch die Karosserielackierung des Mercedes-Benz SLR McLaren ist eine technische Besonderheit. Der wasserlösliche, umweltverträgliche Metallic-Lack wurde speziell auf die CFK-Karosserie abgestimmt und zeichnet sich durch größere Metallicpartikel aus.

Mercedes SLR

Auch jedes Detail des Interieurs spiegelt den Hochleistungscharakter des Mercedes-Benz SLR McLaren wider, sodass sich schon beim ersten Probesitzen das prickelnde Gefühl einstellt, in einem Sportwagen mit Vollblut-Charakter zu sitzen.

Mercedes SLR

Ein zweifarbiges Innenraumkonzept sorgt gleichermaßen für hohe Funktionalität und exquisite Atmosphäre. Viele Flächen sind als elegante Doppelintarsien gestaltet, die optische Inseln bilden.

Mercedes SLR

Bei der Entwicklung des Triebwerks haben die AMG-Ingenieure ihr Know-how aus drei Jahrzehnten Motorsport ebenso eingebracht wie die strengen Standards der Marke Mercedes-Benz.

Mercedes SLR

Über dem großen Lufteinlass für die Motorkühlung spannt sich eine breite, flache Motorhaube, deren Hinterkante unter dem Ansatz der A-Säulen liegt und auf diese Weise eine weit heruntergezogene Frontscheibe ermöglicht.

Mercedes SLR

Die komplette Rohkarosserie sowie Türen, Hauben und Chassis des SLR bestehen aus korrosionsbeständigem Kohlefaser-Verbundwerkstoff, den Fachleute auch mit dem Kürzel CFK beschreiben.

Mercedes SLR

Mercedes SLR

Mercedes SLR

Mercedes SLR

Mercedes SLR

Mercedes

Mercedes SLR

Mercedes SLR

Mercedes SLR

ANZEIGEN
Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,50 von 54 Stimmen
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:

« Tabuthema: Liebe unter Kollegen am Arbeitsplatz
» Studie: Welcher Dialekt ist sexy?

Trackback-URL: