• Home
  • Lifestyle
  • Men
  • Tech
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Sternzeichen
  • A-Z

Kriegt man von häufigem Haarefärben Haarausfall? ▷ Beauty

Kann Haare-Färben Haarausfall auslösen?

Kann Haare-Färben Haarausfall auslösen? (Foto: schankz | Shutterstock)

Frage:

Wie ist das eigentlich mit dem Haarefärben? Kann man Haarsaufall bekommen, wenn man es zu oft macht? Gerade beim Blondieren werden die Haare ja schon arg strapaziert.

► zu den Antworten

Kommentare:
  • Vivi

    Das man vom Haar färben echten Haarausfall bekommt, halte ich für eher unwahrscheinlich. Das wäre nämlich nur dann möglich, wenn das Färbemittel die Haarfolikel an der Haarwuzel angreift und somit weiteres Haarwachstum verhindert.

    Was Du aber vielleicht meinst, sind brüchige Haare, die durch zu häufiges Färben enstehen können. Dabei wird das Haar, das ja eigentlich totes Gewebe ist, derart strapaziert, daß es einfach abbricht oder reisst.

    Das Ergebnis ist dann erstmal das Gleiche. Die Haare sind weg. Aber die gute Nachricht: Im Gegensatz zu echtem Haarausfall, wächst das Haar wieder nach.

    Aber egal wie: Man sollte es mit dem Färben nicht übertreiben. Erstens ist es teuer und zweitens hat das Ergebnis dann am Ende mit Schönheit auch nicht mehr soviel zu tun. Lieber eine dem Naturhaarton ähnliche Farbe auswählen und dann mit natürlichen Mitteln (z.B. Henna) färben.

Dein Kommentar:
« Vor BARACK OBAMA: STEVIE WONDER fällt hin
» Was hilft gegen glänzende Haut?