Filmtipp
Schwedischer Thriller: Modus – Der Mörder in uns

Schweden hat sich in den letzten Jahren auch hierzulande zu einem Qualitätsversprechen für Crime-Serien gemausert.

Melinda Kinnaman als ehemalige FBI-Profilerin Inger

Melinda Kinnaman als ehemalige FBI-Profilerin Inger (Foto: Edel:Motion)

Die neue Thrillerserie „Modus – Der Mörder in uns“ löst ein, was ihre Herkunft verspricht:

Es ist eine schneereiche Weihnacht in Schweden, als eine Reihe schockierender Todesfälle das Land erschüttert. Die 11-jährige Stina – gespielt von Esmeralda Struwe – wird zufällig Zeugin einer dieser Morde. Anstatt das autistische Mädchen zu töten, rettet der Mörder jedoch ihr Leben. Als kurz darauf ein zweiter Mord geschieht, bittet die schwedische Polizei Stinas Mutter Inger – eine ehemalige FBI-Profilerin – um Hilfe. Sie soll herausfinden, ob und wie die beiden Taten zusammenhängen. Um ihre Tochter besser schützen zu können, schließt sich Inger den Ermittlungen an. Doch schon bald tauchen neue Leichen auf und ziehen die Beteiligten in eine verzweifelte Jagd nach einem Serienkiller …

Die Vorlage: „Gotteszahl“ von Anne Holt

Marek Oravec als Richard Forrester

Marek Oravec als Richard Forrester (Foto: Edel:Motion)

In Schweden konnte die Serie bereits kräftig abräumen und ist sowohl bei Kritikern als auch beim Publikum beliebt. Die Serie basiert auf dem Erfolgsthriller „Gotteszahl“ von Anne Holt. Die Bestseller-Autorin war übrigens in den 90er Jahren die Justizministerin Norwegens.

Besetzung

Die Serie ist durchweg hochkarätig besetzt. So konnte man Henrik Norlen bereits in „Arne Dahl“, „Blutsbande“, „Stockholm Ost“, „Kommissar Beck“ und „GSI“ erleben. Milanda Kinnaman bereicherte schon den Cast von „Mein Leben als Hund“, „Der Adler“ und „Die Brücke“, während man Krister Henriksson aus „Wallander“ kennt. Marek Oravec spielte schon in „Crossing Lines“ und „Captain Amerika: The First Avenger“ – Johan Widerberg in „Oceans’s Twelve“ und Alexandra Rapaport in „The Team“ und „Mord im Midsommer“. Aber auch junge Talente wie die bezaubernde Esmeralda Stuwe, die in „Modus“ ihr Schauspieldebüt gibt, sind nicht weniger sehenswert.

Schnell wird klar, dass es sich um einen Serientäter handelt

Schnell wird klar, dass es sich um einen Serientäter handelt (Foto: Edel:Motion)

RolleDarsteller/in
Inger Johanne VikMelinda Kinnaman
Ingvar NymanHenrik Norlén
Stina VikEsmeralda Struwe
Linnea VikLily Wahlsteen
Richard ForresterMarek Oravec
Isak AronsonSimon J. Berger
Marcus Ståhl Magnus Roosmann
Lukas Lindgren Johan Widerberg
Erik Lindgren Krister Henriksson
Patricia GreenLiv Mjönes
Rolf Ljungberg Peter Jöback
Noah Stahl Primus Lind
Astrid FribergEllen Jelinek

Wir finden:

Die Serie ist genau das Richtige für gemütliche Filmabende in der kalten Jahreszeit. Eine Kuscheldecke, eine heiße Tasse Tee und stundenlange, spannende Unterhaltung. Auch als Last-Minute-Geschenk zur Weihnachten ist die DVD bzw. Blu-ray bestens geeignet. Gerade auch deshalb, weil die Handlung in der Weihnachtszeit spielt.

ANZEIGEN
Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:

« Du wirst nicht glauben, was Handwerksmeister verdienen
» 2017: So klappt es mit den guten Vorsätzen fürs neue Jahr

Trackback-URL: