Maßgeschneiderter Versicherungsschutz für AgenturenHiscox – Berufshaftpflichtversicherung für die Kreativbranche

Agenturen brauchen einen Versicherungsschutz, der zu ihren Anforderungen passt

Agenturen brauchen einen Versicherungsschutz, der zu ihren Anforderungen passt (Foto: Monkey Business Images | Shutterstock)

-Anzeige-

Die Kreativbranche hat ihre ganz eigenen Regeln, Risiken und Herausforderungen. Hiscox widmet sich als Spezialversicherer mit exakt auf die Branche zugeschnittenen Lösungen dieser Zielgruppe.

Leider sind den meisten Agenturen die typischen Risiken ihres Geschäfts gar nicht bewusst. Nur etwa ein Drittel der von Hiscox telefonisch befragten Unternehmen verfügen über eine Vermögensschadenhaftpflicht. Dabei sind die Risiken im Agenturgeschäft alltäglich und in ihrer Höhe häufig existenzbedrohend.

Gerade in der Betreuung von Kunden kann einiges schief gehen und der entstandene Schaden den Auftragswert um ein Vielfaches übersteigen. Der Haftungsumfang überfordert gerade kleine und mittelständische Unternehmen häufig.

Beispiele für Haftungsfälle

Zwei typischen Haftungsfällen aus dem Agenturumfeld zeigen die Notwendigkeit einer Absicherung auf:

Fall 1: Kundenveranstaltung

Die Werbeagentur wird mit der Erstellung von Einladungskarten beauftragt. Ein Event zu einer Produktneueinführung soll Stammkunden, potentielle Käufer und die Presse überzeugen. Der Art Director der Agentur verwechselt aber das Datum und kein einziger Gast erscheint zur Veranstaltung. Der daraus resultierende Schaden betrug rund 350.000 Euro und überstieg den Auftragswert damit bei weitem.

Fall 2: Modenschau

Die Agentur wurde vom Kunden damit beauftragt die Modenschau zur neuen Kollektion zu visualisieren. Die Produktion enthielt auch Musik und wurde auf DVD in den Filialen des Kunden verbreitet. Leider hat die Agentur es versäumt, die verwendete Musik zu lizenzieren. Der vom Musikverlag vor Gericht eingeklagte Schadenersatz erreichte eine fünfstellige Höhe.

In den allermeisten Fällen ist der eigene Kunde der Kläger in Schadenersatzprozessen. In der Zeit weltweiter Verbreitung von Medienerzeugnissen sind die Haftungsrisiken hoch. Und dabei braucht es nicht einmal eigenes Verschulden, um in die Haftungsfalle zu tappen. Die verschuldensunabhängige Haftung für Fehler Dritter lässt sich auch durch gewissenhafte interne Kontrollmechanismen nicht eliminieren.

Eine große Diskrepanz gibt es bei der Versicherung von Schäden durch Cyberkriminalität. Während 48 Prozent aller Agenturen diese neue Gefahr als größte Bedrohung der Gegenwart sehen, sind nur rund 7 Prozent gegen daraus resultierende Schäden versichert.

Auch "Einzelkämpfer" brauchen eine branchengerechte Absicherung

Auch „Einzelkämpfer“ brauchen eine branchengerechte Absicherung (Foto: Monkey Business Images | Shutterstock)

Die Risiken

Hiscox versichert die typischen Risiken im Kreativumfeld:

  • Haftung aufgrund der Verletzung von Schutzrechten, Urheberrechten, Persönlichkeitsrechten und Lizenzrechten
  • Haftung für verzögerte Leistungserbringung
  • Schäden, die durch die Übertragung von Viren und Malware entstehen
  • Eigenschäden, bspw. durch fehlerhaft selbst produzierte Print-Produkte
  • Schäden durch Vergehen von Mitarbeitern (Diebstahl, Untreue, Unterschlagung, Betrug)
  • verschuldensunabhängige Haftung für Fehler Dritter

Hiscox

Hiscox ist seit Jahrzehnten als Spezialversicherer für Unternehmen aktiv. Der Versicherer offeriert in der Berufshaftpflicht maßgeschneiderte Lösungen, die auf die Bedürfnisse der jeweiligen Branche zugeschnitten sind. Im Bereich der Neuen Medien verfügt man über eine hohe Fachkompetenz, die eine Einschätzung der entstehenden Risiken ermöglicht.

Eine Berufshaftpflichtversicherung von Hiscox sorgt dafür, dass sich Unternehmer der Kreativbranche auf das konzentrieren können, was ihr Geschäft voranbringt.

Locker bleiben. Einfach absichern. Mit Hiscox.

Mehr Infos: Direkt – Berufshaftpflichtversicherung

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Sex – so spannend wie Duschen?
» Stilvoll Sitzen: Das sind die Stuhltrends 2017