• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Wer auch nur einen Risikofaktor ausschaltet, senkt seine Infarktgefährdung ▷ Gesundheit

Wer sein Risiko für Herzinfarkt oder Schlaganfall senken möchte, es aber nicht schafft, alle Sünden gegen die Gesundheit abzustellen, soll wenigstens bei einer beginnen. Dass auch begrenzter Einsatz etwas bringt, zeigt eine Studie der Universität Harvard (USA) mit mehr als 42000 Männern.

Wie das Apothekenmagazin Diabetiker Ratgeber berichtet, schafften es nur vier Prozent der Teilnehmer, alle Empfehlungen für eine gesunde Lebensführung einzuhalten: nicht rauchen, täglich mindestens 30 Minuten Bewegung, Übergewicht abbauen, sich gesund ernähren und höchstens 30 Gramm Alkohol pro Tag. Diese Männer senkten ihr Infarkt-Risiko um satte 62 Prozent. Aber auch diejenigen, die ihre Lebensweise nur in einem Punkt umstellten, senkten ihr Risiko für einen Herzinfarkt schon um 21 Prozent.

Das Apothekenmagazin Diabetiker Ratgeber 10/2006 liegt in den meisten Apotheken aus und wird kostenlos an Kunden abgegeben.

19.12.2022 Kommentieren?
« Wissenschaft und Astrologie: Sterne lügen doch
» Energielos ohne Frühstück – Warum das regelmäßige Frühstück gar nicht altmodisch ist