Lifestyle
Fernbeziehung Probleme & Erfahrungen

Fernbeziehung: Probleme sind meist lösbar

Fernbeziehung: Probleme sind meist lösbar

Eine Beziehung ist eine innige Bindung zweier Menschen, welche sich im Idealfall auf jeder Ebene ergänzen und dem Anderen hingeben. Leider ist es beiden Partnern oftmals nicht möglich, sich zusammen an einem Ort aufzuhalten und den Alltag zu meistern. Das Resultat ist eine Fernbeziehung, welche vor allem Konflikte nach sich ziehen kann. Wie sehen diese konkret aus, wie sollte hiermit umgegangen werden und existieren in diesem Zusammenhang vielleicht auch Vorteile einer Fernbeziehung?

Ein Hauptproblem ist die ständige Sehnsucht nach dem Partner. So kann dieser einem im Alltag nicht beistehen, was sich häufig wiederum in einem Gefühl der Einsamkeit widerspiegelt. Andererseits wird dieser, insbesondere bei bereits länger bestehenden Beziehungen, im tagtäglichen Leben quasi ausgeblendet und vergessen. Eben hierin besteht auch das große Gefahrenpotential einer Fernbeziehung. So leben sich beide Partner oftmals auseinander oder stellen die Beziehung selbst in Frage.

Fernbeziehung: Reisen als Belastung

Ein weiteres Problem der Fernbeziehung sind die regelmäßigen Reisen zum Wohnort des Anderen. Diese Fahrten mögen anfangs noch aufregend und abwechselnd erscheinen. Auf Dauer können derartige Treffen aber auch als finanzielle und zeitintensive Belastung empfunden werden. Auch hier stellt sich der Betroffene dann oft die Frage nach dem Sinn dieser Bindung. Eine Möglichkeit, dieser Problematik zu begegnen, ist die Nutzung moderner Kommunikationsmittel. So kann sich beispielsweise mit der Hilfe von Videokonferenzprogrammen täglich online getroffen werden, um sich auch über alltägliche Dinge auszutauschen und den Partner zu sehen. Dies mag zugegebenermaßen nur ein erbärmlicher Ersatz für reale Treffen sein, ermöglicht es aber, auch am Alltag des Partners teil zu haben. Letztlich muss eine Fernbeziehung nicht nur eine Last für die Bindung darstellen.

Fernbeziehung:  Problem –  Kein Alltag

Eben aufgrund der Tatsache, dass man sich so selten sieht und der Andere kein fest integrierter Teil des Alltags ist, bleibt die Beziehung frisch und ein Stück weit spannend. Die einzige Problematik ist in diesem Zusammenhang, dass man den Partner nie wirklich kennenlernt. Ein späteres eventuelles Zusammenziehen wird dann oft durch die Einsicht getrübt, dass sich der Freund bzw. die Freundin im Laufe des Tages nicht immer so positiv verhält.

Insgesamt ist eine Fernbeziehung eher als eine Last einzustufen. Wird mit diesem Konfliktfeld allerdings von beiden Seiten positiv und offen umgegangen, so steht einer glücklichen dauerhaften Beziehung dennoch nicht zwangsweise etwas um Wege.

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Fernbeziehung Tipps & Probleme
» Camouflage Make Up – Die wichtigsten Infos