• Home
  • Magazin
  • Nachrichten
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Altmaier gegen Aufspaltung des Finanzministeriums ▷ Nachrichten 30.10.2017

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Kanzleramtsminister Peter Altmaier spricht sich gegen eine Aufspaltung des Finanzministeriums aus: “Davon halte ich nichts. Das Finanzministerium ist ein starkes Ministerium und sollte es auch in Zukunft bleiben”, sagte Altmaier der Wochenzeitung “Die Zeit”. Hintergrund der Aussage sind Spekulationen über eine Auslagerung der Europaabteilung aus dem Ministerium bei der Ressortverteilung in einer möglichen Koalition aus CDU, CSU, FDP und Grünen.

Über derartige Pläne hatte der “Spiegel” am Wochenende berichtet. “Wenn Sie mich fragen, wo ich den größten Bedarf für einen möglichen Neuzuschnitt der Kompetenzen sehe, dann beim Thema Digitalisierung. Unsere Unternehmen sind heute in der Lage, sich auf den Weltmärkten zu behaupten. Doch durch die Digitalisierung verändert sich das Spiel komplett. Damit stellt sich zum Beispiel die Frage, wo wir die Zuständigkeit für die digitale Infrastruktur ansiedeln, für selbstfahrende Autos oder für das digitale Bürgerportal”, sagte Altmaier, der momentan auch kommissarischer Finanzminister ist.

Deine Meinung?

19.07.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Altmaier sieht Jamaika-Sondierungen vorsichtig optimistisch
» Altmaier weist FDP im Streit um Finanzministerium in die Schranken