• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

BDI-Präsident Keitel stützt Merkel im Streit um Eurobonds ▷ Nachrichten 30.04.2014

Angela Merkel

Angela Merkel (Archivbild: Drop of Light | Shutterstock)

Berlin – Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat sich im Streit mit der EU-Kommission über die Einführung von Eurobonds klar hinter Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gestellt. “Hier läuft derzeit eine Diskussion nach dem Motto: Wer bietet mehr”, sagte BDI-Präsident Hans-Peter Keitel der “Rheinischen Post” (Donnerstagsausgabe). “Ich hoffe sehr, dass Frau Merkel auf Linie bleibt und den Forderungen nach Eurobonds oder unbegrenzten Anleihekäufen durch die EZB standhält”, sagte Keitel.

Der BDI-Präsident lobte das bisherige Krisenmanagement der Kanzlerin ausdrücklich. “Die Kanzlerin ist eine der ganz wenigen in Europa, die den Herausforderungen dieser Krise auch fachlich und inhaltlich gewachsen ist”, sagte Keitel. [dts Nachrichtenagentur]

03.11.2022 Kommentieren?
« Merkel lehnt Eurobonds weiter ab
» Merkel und Sarkozy umwerben für neuen Stabilitätsvertrag auch Nicht-Euro-Staaten