• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

"Brexit"-Kompromiss: Tsipras-Forderung spielte keine Rolle mehr ▷ Nachrichten 19.02.2016

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – Zwischenzeitlich hatte Griechenland seine Zustimmung zu einem “Brexit”-Kompromiss von einem verbindlichen Offenhalten der Grenzen anderer EU-Staaten abhängig gemacht – doch diese Forderung spielte am Ende wohl keine Rolle mehr. Man habe dem griechischen Ministerpräsidenten angeboten, dass sich jedes Land telefonisch mit anderen Staats- und Regierungschefs kurzschließen könne, wenn es Sorgen gebe, so Bundeskanzlerin Angela Merkel am Freitagabend. “Das war für Herrn Tsipras eine wichtige Mitteilung”, so die Kanzlerin.

Ebenso wie alle anderen EU-Staats- und Regierungschefs stimmte auch Griechenland am Abend einem Kompromiss zu, wonach Großbritannien einen Sonderstatus innerhalb der EU bekommt.

12.12.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Seehofer bittet öffentlich um Treffen mit Merkel und Gabriel
» Großbritannien bekommt Sonderstatus in der EU