• Home
  • Magazin
  • Nachrichten
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

CDU-Generalsekretär Tauber würdigt Verdienste Geißlers ▷ Nachrichten 12.09.2017

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat die Verdienste des verstorbenen CDU-Politikers Heiner Geißler gewürdigt. “Ich trauere um Heiner Geißler”, schrieb Tauber am Dienstag auf Twitter. Geißler sei ein kluger Geist gewesen, der die CDU angetrieben habe, sich Veränderungen der Welt zu stellen.

Elmar Brok, Mitglied des CDU-Bundesvorstands, würdigte ebenfalls die Verdienste Geißlers. “Heiner Geißler war das soziale Gewissen der Union”, sagte Brok der “Neuen Westfälische” (Mittwochsausgabe). “Geißler stand wie wenige für die Volkspartei CDU, die nie nur eine Wirtschaftspartei war”, fügte der Europaabgeordnete hinzu. Geißler sei “ein hervorragender Generalsekretär der CDU gewesen, der gemeinsam mit Helmut Kohl einen erheblichen Beitrag dazu geleistet hat, die Partei zu modernisieren”.

Auch Kanzleramtschef Peter Altmaier (CDU) würdigte Geißler. Dieser habe die CDU geprägt, schrieb Altmaier auf Twitter. “Ich bin tief erschüttert. Sein Vermächtnis bleibt.” SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann schrieb auf Twitter, dass Deutschland mit Heiner Geißler “einen großen Demokraten und streitbaren Politiker” verliere, der es keinem leicht gemacht habe. “Seine Stimme wird fehlen”, so Oppermann. Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) äußerte sich ebenfalls auf Twitter zum Ableben des ehemaligen CDU-Generalsekretärs: Er verneige sich vor einem großen Demokraten. “Unser Land hat ihm viel zu verdanken. Er wird fehlen. Adieu Heiner”, schrieb Maas. Geißler war am Dienstagmorgen im Alter von 87 Jahren gestorben.

Deine Meinung?

04.09.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Industrie schlägt nach Rastatt-Desaster Alarm
» Altmaier: Automanager sollten sich Innovationen nicht verweigern