• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

China-Reise: Merkel berät mit Premier Wen über Euro-Krise ▷ Nachrichten 30.08.2012

Angela Merkel

Angela Merkel (Archivbild: Drop of Light | Shutterstock)

Peking – Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich zum Auftakt ihrer China-Reise mit Premier Wen Jiabao zu Beratungen über die Euro-Schuldenkrise getroffen. Die Kanzlerin betonte nach den Gesprächen, dass es in Europa den absoluten politischen Willen gebe, die Probleme zu lösen. Jiabao sagte zu, dass China auch weiterhin den Euro unterstützen werde.

Peking sei bereit, weiter in Staatsanleihen kriselnder Euro-Staaten zu investieren, so der chinesische Premierminister. Jiabao forderte zugleich die Bundesrepublik dazu auf, finanziell angeschlagenen Euro-Staaten unter die Arme zu greifen. Das Treffen der beiden Regierungschefs bildete den Auftakt der zweiten deutsch-chinesischen Regierungskonsultationen. Merkel wird auf der China-Reise von sieben Bundesministern begleitet. [dts Nachrichtenagentur]

06.11.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Grünen-Chef Özdemir: Bilanz von Altmaier "herbe Enttäuschung"
» "Bild": Merkel drängte Bundesbankchef persönlich zum Bleiben