• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

CSU-Generalsekretär stellt sich hinter Böhmermann ▷ Nachrichten 12.04.2016

München (dts Nachrichtenagentur) – CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer hat sich bestürzt über die Eskalation im Fall Böhmermann gezeigt. “Das Grundrecht der Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut. Die Auswirkungen der Diskussion zeigen sich in der Absage der Sendung und im Personenschutz für Jan Böhmermann – dass dies notwendig geworden ist, ist in einer freien Gesellschaft unerträglich”, sagte Scheuer der “Welt”.

Böhmernanns Sendung “Neo Magazin Royale” wird nach der Strafanzeige des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan gegen den Satiriker diesen Donnerstag nicht ausgestrahlt. “Der aktuelle Fall Böhmermann zeigt, dass Erdogan nicht nur Presse- und Meinungsfreiheit in der Türkei mit Füßen tritt, sondern auch Europa seine Vorstellungen aufzwingen will”, sagt Scheuer. “Hier dürfen wir nicht nachgeben.” Man müsse den Stil von Böhmermann nicht gutheißen. “Aber dass es solche Satire gibt, gehört zum aufgeklärten Europa. Punkt.” Scheuer fühlt sich durch die Causa in seiner Meinung bestätigt, dass die Türkei nicht Vollmitglied der Europäischen Union sein könne: “Für die EU sollte bei der Eröffnung weiterer Beitrittskapitel dieses Beispiel ein klares Signal sein.”

19.10.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Böhmermann steht unter Polizeischutz
» Verfassungsrechtler warnt vor Auslieferung der Meinungsfreiheit an Türkei