• Home
  • Magazin
  • Nachrichten
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

DAX bleibt am Donnerstagmittag im Minus – EZB hält Märkte im Bann ▷ Nachrichten 09.06.2022

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der DAX ist am Donnerstagmittag unmittelbar vor dem neuen EZB-Entscheid im Minus geblieben. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 14.370 Punkten berechnet, 0,5 Prozent unter Vortagesschluss. Für den Mittag werden die Ergebnisse der EZB-Ratssitzung und Informationen über den Umgang der Notenbank mit der hohen Inflation erwartet.

Zwar erwartet der Markt überwiegend jetzt noch keinen Zinsschritt, aber Hinweise auf einen ebensolchen im Juli. Europaweit waren Bankentitel angesichts dieser Prognosen im Plus, im DAX konnten die Rückversicherer zulegen, Allianz und Deutsche Bank waren am Mittag aber auch leicht im roten Bereich. Für sie wäre eine Zinserhöhung wohl eher gut fürs Geschäft, der größte Rest des Marktes fürchtet sie eher, weil Kredite teurer und Aktien als Anlageklasse unattraktiver werden. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagnachmittag etwas stärker. Ein Euro kostete 1,0723 US-Dollar (+0,1 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9326 Euro zu haben.

Dein Kommentar:
« „Tankrabatt“ beim Diesel fast komplett verpufft – Wieder 2 Euro
» Streit zwischen Algerien und Spanien spitzt sich zu