• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

DAX fällt am Morgen unter 12.000 Punkte – Porsche-Aktien im Handel ▷ Nachrichten 29.09.2022

Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der DAX ist am Donnerstag erneut mit deutlichen Abschlägen in den Handel gestartet. Gegen 9:30 Uhr standen rund 11.995 Punkte auf der Tafel im Frankfurter Börsensaal, 1,5 Prozent weniger als bei Vortagesschluss. Dabei waren bis auf die Flugzeugbauer Airbus und MTU alle Werte im Minus.

Auch die Porsche-Holding und Volkswagen konnten sich dem Abwärtssog nicht entgegenstemmen, obwohl die Porsche-Tochter eine erfolgreiche Erstnotierung hingelegt hatte. Gemessen an der Marktkapitalisierung von rund 78 Milliarden Euro handelte es sich nach Angaben des Unternehmens um den größten in Europa jemals durchgeführten Börsengang. Auf Tradegate wurden die Papiere um 9:15 Uhr für 84,00 Euro verkauft, pendelten sich dann aber schnell rund zehn Cent über dem Ausgabepreis ein, der bei 82,50 Euro je Vorzugsaktie gelegen hatte. Der Nikkei-Index hatte zuletzt zugelegt und mit einem Stand von 26.422 Punkten geschlossen (+1,0 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagmorgen schwächer. Ein Euro kostete 0,9658 US-Dollar (-0,80 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 1,0354 Euro zu haben.

29.09.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Mehr als jeder vierte Rentner hat Nettoeinkommen unter 1.000 Euro
» Wirtschaftsstabilisierungsfonds könnte für Gasdeckel genutzt werden