• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

DAX kräftig im Minus – Deutsche Bank stürzt weiter ab ▷ Nachrichten 26.09.2016

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Zum Wochenstart hat der DAX kräftig nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 10.393,71 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 2,19 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste standen die Papiere von Thyssenkrupp, Vonovia und Beiersdorf mit den geringsten Verlusten.

Die Aktien der Deutschen Bank fielen auf einen neuen historischen Tiefstand. Ein Bericht des Nachrichtenmagazins “Focus”, wonach Bundeskanzlerin Merkel (CDU) Staatshilfen für das angeschlagene Geldinstitut ausschließe, schockierte offenbar die Anleger. Auch aus den USA kamen am Nachmittag negative Vorgaben. Gegen 17.30 Uhr wurde der Dow mit etwa 18.117 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,79 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.

Deine Meinung?

09.12.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« SPD: Merkel soll Tauber zur Aufklärung der Mobbing-Vorwürfe bringen
» Ischinger kritisiert EU-Regierungen wegen Eskalation in Syrien