• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Deutschland will bei Terrorbekämpfung weiter mit Türkei kooperieren ▷ Nachrichten 27.08.2017

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Trotz der monatelangen Spannungen will Deutschland bei der Terrorismusbekämpfung weiter mit der Türkei zusammenarbeiten. “Auf eine Zusammenarbeit mit der Türkei bei der Terrorismusbekämpfung können wir nicht verzichten”, sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) der “Bild am Sonntag”. Als Grund nannte er unter anderem, dass die Türkei Nachbar von Syrien ist.

“Allerdings achten wir im Verhältnis zur Türkei sehr genau auf die Einhaltung unserer Vorstellung von Rechtsstaatlichkeit. Wir haben auch nicht immer die gleichen Vorstellungen davon, was Terrorismus ist und was nicht.” All das mache die Zusammenarbeit schwierig, aber man drücke sich nicht vor diesen Schwierigkeiten. 81 Prozent der Deutschen finden laut einer Emnid-Umfrage für die Zeitung, dass sich die Bundesregierung zu viel vom türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan gefallen lässt.

13 Prozent finden das nicht. 53 Prozent wollen keinen Türkei-Urlaub mehr machen, 44 Prozent können sich vorstellen, in das Land zu reisen. 54 Prozent sind laut Umfrage dafür, dass Deutschland den Flüchtlingsdeal mit der Türkei kündigt (dagegen: 27 Prozent). Für die Umfrage wurden am 24. August 2017 insgesamt 505 Personen befragt.

Deine Meinung?

11.10.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Habeck: Schleswig-Holstein “keine Blaupause für Jamaika im Bund”
» Porsche-Betriebsratschef Hück kritisiert Merkel in Diesel-Affäre