• Home
  • Magazin
  • Nachrichten
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Eichel: Merkel-Entscheidung schwächt GroKo ▷ Nachrichten 30.10.2018

Hans Eichel, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Hans Eichel, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der ehemalige Bundesfinanzminister und hessische Ministerpräsident Hans Eichel (SPD) hat sich skeptisch zur Entscheidung von Bundeskanzlerin Angela Merkel geäußert, den CDU-Vorsitz abzugeben. “Das schwächt die Große Koalition”, sagte Eichel der “Saarbrücker Zeitung” (Dienstagsausgabe). “Das ist jedenfalls keine Bestandsgarantie für das Regierungsbündnis. Auch im Hinblick auf seine Arbeitsfähigkeit.”

Er ermunterte seine Partei zu einem klaren Kurs auch in Abgrenzung gegenüber der Union. “Die SPD muss aufhören, es allen Recht machen zu wollen”, so der SPD-Politiker. Man dürfe sich nicht mehr alles in der Großen Koalition gefallen lassen. “Wir sind nicht die Arbeiter im Maschinenraum, und auf dem Deck streitet sich die Union. Wenn das nicht aufhört, kann die Koalition nicht weiter bestehen”, sagte Eichel.

Deine Meinung?

22.07.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Oettinger sieht keinen drohenden Autoritätsverlust für Merkel
» Altmaier glaubt an Fortbestand der Großen Koalition