• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Erdogan verhängt dreimonatigen Ausnahmezustand in der Türkei ▷ Nachrichten 20.07.2016

Erdogan

Erdogan (Foto: photo story / Shutterstock)

Ankara (dts Nachrichtenagentur) – Nach dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei hat Staatspräsident Erdogan einen dreimonatigen Ausnahmezustand über das Land verhängt. Das sagte er am Mittwochabend nach einer Sondersitzung des Nationalen Sicherheitsrates und des Kabinetts in Ankara. Demnach sei der Staatsstreich “vielleicht noch nicht vorbei” und es könne “weitere Pläne geben”.

Deswegen sei es notwendig, “alle Elemente entfernen zu können”, die in den Putschversuch verstrickt seien. Im Ausnahmezustand kann Erdogan weitgehend per Dekret regieren. Seit dem gescheiterten Militärputsch am Freitagabend wurden bereits Tausende verhaftet oder aus dem Staatsdienst entlassen, darunter nicht nur Militärs, sondern unter anderem auch Richter, Staatsanwälte und Lehrer. Erst am Mittwoch war bekannt geworden, dass auch über 600 Bildungseinrichtungen geschlossen werden, die meisten darunter Privatschulen.

05.10.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Merkel und May wollen Beziehung auf neues Fundament stellen
» Ausnahmezustand in Türkei: Steinmeier ruft zu Verhältnismäßigkeit auf