• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Fall Böhmermann: Türkische Gemeinde kritisiert Merkel-Entscheidung ▷ Nachrichten 15.04.2016

Angela Merkel (Foto: 360b / Shutterstock)

Angela Merkel (Foto: 360b / Shutterstock)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Gökay Sofuoglu, hat die Entscheidung von Bundeskanzlerin Angela Merkel, das Ermittlungsverfahren gegen den Satiriker Jan Böhmermann wegen Beleidigung eines ausländischen Staatsoberhauptes zuzulassen, kritisiert. “Ich finde die Entscheidung falsch”, sagte Sofuoglu der “Berliner Zeitung” (Samstagausgabe). “Ich hätte mir gewünscht, dass die Kanzlerin dieses Verfahren nicht zulässt, sondern dass man auf das persönliche Verfahren wartet. Denn Erdogan hat ja auch persönlich Klage eingereicht.”

Sofuoglu fügte hinzu, es gehe um die Presse- und Meinungsfreiheit. Und man solle sich an das Grundgesetz halten. Das gewähre Erdogan auch die Möglichkeit zu einer persönlichen Klage. “Dabei sollte man es belassen.”

19.10.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Merkel erlaubt Ermittlungen – Paragraph 103 soll abgeschafft werden
» FDP-Chef: "Merkel hätte politisch anders entscheiden müssen"