• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Finanztransaktionssteuer: FDP-Finanzexperte Schäffler warnt Merkel vor Spaltung Europas ▷ Nachrichten 10.01.2012

Angela Merkel

Angela Merkel (Foto: 360b / Shutterstock)

Berlin – Der Finanzexperte der FDP-Bundestagsfraktion, Frank Schäffler, sieht in den Überlegungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zur Einführung einer Finanztransaktionssteuer in den Euro-Ländern eine Gefahr für Europa. “Die Finanztransaktionsteuer darf Europa nicht erneut spalten und Schweden und Großbritannien ausgrenzen, die dezidiert gegen diese Steuer sind”, sagte Schäffler “Handelsblatt-Online”. Die FDP wolle zudem keine neuen Steuern einführen, um damit den Sparer noch mehr zu belasten, betonte das FDP-Bundesvorstandsmitglied.

“Diese Abzocke wäre ein Schlag ins Gesicht derjenigen, die für ihr Alter vorsorgen”, sagte Schäffler. Es gebe zur Finanztransaktionssteuer auch eine “klare” Beschlusslage in der Koalition, fügte er hinzu: “Wenn überhaupt, dann nur europaweit.” Nach einem Treffen mit dem französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy am Montag hatte sich Merkel offen für die Einführung einer Finanztransaktionssteuer auf Ebene der Euro-Staaten gezeigt, sollte es im größeren Kreis der EU-Mitglieder nicht möglich sein. Sie merkte aber an, dass es in der schwarz-gelben Regierung “noch keine Einigung” in der Frage gebe. Eine Einführung der Steuer in allen EU-Staaten gilt als unwahrscheinlich, weil Großbritannien einen solchen Schritt vehement ablehnt. Das Thema dürfte am Dienstag auch bei einem Zusammentreffen Merkels mit IWF-Chefin Christine Lagarde zur Sprache kommen. [dts Nachrichtenagentur]

08.11.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Eurokrise: Merkel und Sarkozy demonstrieren Einigkeit
» FDP-Finanzexperte Solms warnt Merkel vor Bruch der Koalitionsvereinbarung