• Home
  • Magazin
  • Nachrichten
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Fritz Pleitgen im Alter von 84 Jahren gestorben ▷ Nachrichten 16.09.2022

Fritz Pleitgen, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Fritz Pleitgen, über dts Nachrichtenagentur

Köln (dts Nachrichtenagentur) – Fritz Pleitgen ist tot. Der ehemalige WDR-Intendant starb bereits am Donnerstag im Alter von 84-Jahren, wie der öffentlich-rechtliche Sender am Freitag mitteilte. Pleitgen arbeitete von 1963 an als Journalist beim Westdeutschen Rundfunk und war von 1995 bis 2007 an der Spitze des Senders.

Bekannt wurde er insbesondere auch als Auslandskorrespondent. So arbeitete Pleitgen von 1970 bis 1977 in Moskau und führte dort als erster westlicher Journalist ein Interview mit dem damaligen sowjetischen Generalsekretär der KPdSU, Leonid Breschnew. Später war er fünf Jahre Korrespondent in Ost-Berlin und ab 1982 in Washington. Sein Sohn Frederik ist ebenfalls Journalist und arbeitet als Auslandskorrespondent Fred Pleitgen bei CNN.

16.09.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Fritz Pleitgen gestorben
» Opel stoppt geplante China-Expansion