• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Göring-Eckardt: Merkel muss Erdogan "deutlich souveräner" begegnen ▷ Nachrichten 23.04.2016

Erdogan

Erdogan (Foto: photo story / Shutterstock)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgefordert, der türkischen Regierung mit größerem Selbstbewusstsein zu begegnen. “Frau Merkel kann und muss gegenüber Herrn Erdogan deutlich souveräner auftreten”, sagte Göring-Eckardt den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. In der Flüchtlingskrise habe sich Merkel “Erdogan ausgeliefert”.

Der Fall des Satirikers Jan Böhmermann, der von Erdogan wegen eines Schmähgedichts juristisch verfolgt wird, habe das Dilemma der Kanzlerin aufgedeckt. Bei ihrem Türkei-Besuch an diesem Wochenende müsse Merkel die massiven Einschränkungen der Pressefreiheit schonungslos kritisieren, verlangte Göring-Eckardt. Außerdem müsse sie sich für eine Befriedung des Bürgerkrieges mit den Kurden einsetzen. “Ein starkes Signal wäre, wenn sich Merkel auch mit kritischen Journalisten und Oppositionspolitikern treffen würde”, fügte die Fraktionsvorsitzende hinzu. “Als Ostdeutsche sollte sie wissen, was das für diese unter Druck geratenen Menschen bedeutet.”

05.10.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Merkels Beliebtheitswerte stürzen ab
» Justizminister: Merkel muss in Türkei Meinungsfreiheit ansprechen