• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Grünen-Chef Özdemir will öffentlichen deutsch-türkischen TV-Sender ▷ Nachrichten 09.03.2017

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Grünen-Chef Cem Özdemir hat die Gründung eines öffentlich-rechtlichen deutsch-türkischen Fernsehsenders in Deutschland gefordert. “Wir brauchen einen deutsch-türkischen Fernsehsender, eine Art deutsch-türkisches Arte”, sagte Özdemir der “Rheinischen Post” (Donnerstagsausgabe). Es dürfe nicht sein, dass der türkische Präsident Erdogan seine “falsche Propaganda” weiterhin über türkische Sender konkurrenzlos nach Deutschland trage.

“Es wurde über Jahrzehnte versäumt, dafür zu sorgen, dass diejenigen, die aus der Türkei nach Deutschland gekommen sind, hier eine neue Heimat finden, und zwar auch politisch. Das rächt sich jetzt”, sagte Özdemir. “Wir brauchen einen Türkei-Pakt zwischen allen Parteien: Innenpolitisch bedeutet das, Deutsch-Türken hier auch medial und kulturell zu integrieren”, sagte Özdemir. “Zu einer Türkei-Strategie muss auch gehören, dass wir sagen: Ihr könnt hier auftreten, weil das unseren demokratischen Grundsätzen entspricht”, ergänzte der Grünen-Spitzenkandidat. “Aber wir erwarten von der Türkei im Gegenzug eine Geste des guten Willens”, sagte Özdemir: Die Türkei solle den deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel und die anderen etwa 150 gefangen gehaltenen Journalisten frei lassen.

Deine Meinung?

14.10.2022 16 Kommentare
Kommentare:
  • walter schulz

    Deutsch-Türkischer TV Sender ö.r.,
    tolle Idee, evtl. ähnlich Arte. Dann wird endlich objektiv berichtet und Erdoan hat keine Chance mehr mit seinen Lügen falsche Propaganda zu machen. So können Türken unsere Demogratie erläutert werden und sie rascher integriert werden.

  • rudi

    was will der grüne denn noch wenn er türken tv will soll er in die türkei gehen

  • Anonymous

    sehr demokratisch !!!!! man kann nur noch auf die afd hoffen.

  • Anonymous

    Nö das möchte ich nicht, die Türken und ihre Sprache, die wir bereits in Deutschland haben reichen mir bis obenhin!
    Wem es in Deutschland nicht gefällt, darf ruhig das Land verlassen, wird nämlich nicht gebraucht!

  • Harald

    Eigentlich hatte ich vor das zu kommentieren, aber je länger ich darüber nachdenke komme ich zu dem Entschluß: Lass es…!
    aber auch: Wie weit soll diese Anbiederung und “A.r.s.c.h.kriecherei” noch gehen…?

  • Anonymous

    Herr Cem Özdemir, hat wohl etwas verpasst! Viele Tuerken wollen sich doch gar nicht integrieren lassen, schaue es sich doch um, ich meine nicht in seiner heilen Welt, sondern Kreuzberg, Koeln und sonst wo in Deutschland, dier Tuerken schotten sich selbst total ab, das nicht erst die letzten Jahre, sondern ueber Jahrzehnte hinweg von Generatiotion zu Generation! Was also soll ein oeffentlich rechtliches TV noch bringen?
    So langsam wird es selbst mir zu viel, ich lebe seit 6 Jahren im Ausland, was so manch ein Politker in D erwartet, besonders wenn es um die Tuerken geht!

    Herr Cem Özdemir, Sie taeten besser daran, Ihren Landsleuten ( Tuerken ) darueber aufzuklaeren, was im April fuer die Tuerkei auf dem Spiel steht, und zwar in der Weise das die Tuerken es kapieren: mit dem JA zum Praesidialsystem ala Erdowahn , waehlen die Tuerken eine Diktatur, und darueber kann man streiten, wer will was mit so einem Sultan von eigenen Gnaden ueberhaupt noch klar kommen?

  • Anonymous

    Nein,will ich nicht

  • Anonymous

    Tuerkei den Tuerken, Deutschland den Deutschen. Ganz einfach. Wollt ihr Wahlkampf geht in das Land wo Wahlkampf gemacht wird. Problem damit? Raus!!! Ist schon schlimm genug dass die Gastarbeiter von damals ihren Aufenthalt permanent gemacht haben und deren Kinder sich in Deutschland nur schlecht oder gar nicht eingegliedert haben. Wenn Tuerken und Co die in Deutschland leben sich so tuerkisch fuehlen um dort waehlen zu wollen, dann sollten sie gefaelltigst Deutschland permanent verlassen.

  • Reinhard

    Na klar.Die Türken brauchen einen eigenen Sender und der Özdemir wird der Direktor.Dann können die Türken ja bald in Deutschland eine Regierung gründen.Die Lachfigur Roth wird dann Kanzlerin.Mich würde es nicht mehr wundern.Armes Deutschland,werde endlich wach!!!!!!!!

  • Reinhard

    Vielen Dank fürs löschen

  • Einwohner

    Sach ma, Cem, sonst noch alles in Ordnung? Es gibt hunderte von türkischen Fernsehsendern über Satellit, sogar mehrere über Kabel…

    Und wer sich bei uns nicht integrieren will, bekommt auch keinen eigenen Fernsehsender, der mit unseren Steuern finanziert wird, ihr grünen Geldverteiler! Und wer sich integrieren möchte, schaut sich lieber das hiesige Programm an. Das ist zwar grottig, aber gottseidank noch nicht mit Hetzparolen von Erdogan durchsetzt.

    Schluss mit den ganzen Geschenken an Menschen, die das Geschenk einer offenen Gesellschaft nicht schätzen und auch nicht wollen…Deshalb wird niemals RRG in Frage kommen, das wäre der Supergau für unsere Staatsfinanzen und der Anfang vom Ende unserer “friedlichen” Gesellschaft in Deutschland.

  • Michael Neumann

    Solange dies nicht zu einer zusätzlichen Zwangsabgabe für Deutsche führt…

  • Anonymous

    Wenn man Integration fördern will ist ein Türkischer Sender kontraproduktiv:
    Sprache: ist die Anforderung dass Alle Deutsch lernen, was eben nicht hiermit stimuliert wird
    Inhalt: Wenn die Türken sich unbedingt informieren wollen über die Türkei (obwohl deren eigentliche Interessen hier vor Ort sein sollten) , dann gibt es mehr wie genug (zensierte…) Zeitungen und Satellit Zugänge um das zu tun
    Dies ist leider wieder ein typisch Grüner Definition von Integration: Deutschland soll sich an die zu Integrierenden Anpassen auf Deutsche Kosten anstatt umgekehrt.

  • ülllülllüllü

    Wir brauchen keinen öffentlich rechtlichen deutsch-türkischen Fernsehsender, sondern klare Kante; C.Özdemir, iss mir iebel: Willst Du Erdogan brauchst Du Sagrotan! – Wer den türkischem Honig des Alibaba geniessen will, soll unverzüglich ins Land der Sultane geflogen werden. Schließlich brauchen die Flugzeuge aus der Türkei mit den von Mürkel bestellten Flüchtlingen Rückladung. Nebenbei lindert das die hausgemachte Wohnungsnot durch freiwerdende Wohnungen und entlastet die Sozialkassen.

  • Kritiker

    der Sender trägt nur dazu bei, dass noch weniger Türken die deutsche Sprache lernen wollen. Geh in ne andere Kaschemm, Chem!

  • Ridley+Banks

    und Oezdemir wird der Intendant, ich fass es nicht!!!!!

Dein Kommentar:
« Kirchhof: Einreiseverbot für Erdogan liegt in Hand der Bundesregierung
» Linken-Chef: Bundesregierung darf nicht länger auf Erdogan setzen