• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

INSA: CDU in Sachsen vorne – Linke und Grüne verlieren ▷ Nachrichten 27.08.2019

Sächsischer Landtag, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Sächsischer Landtag, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die politische Stimmung in Sachsen ist in der aktuellen Sonntagsfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA weitgehend stabil geblieben. Im aktuellen “Sachsen-Trend” des Instituts für die “Bild” gewinnt die CDU (29 Prozent) im Vergleich zur Juli-Umfrage einen Punkt hinzu. Linke (15 Prozent) und Grüne (elf Prozent) verlieren je einen Punkt.

AfD (25 Prozent), SPD (acht Prozent) und FDP (fünf Prozent) halten ihre Ergebnisse. Die Freien Wähler kommen auf vier Prozent, sonstige Parteien zusammen auf drei Prozent. Die bisherige schwarz-rote Landesregierung unter Ministerpräsident Kretschmer verliert mit zusammen nur noch 37 Prozent ihre Mehrheit. Eine Kenia-Koalition aus CDU, Grünen und SPD erreicht mit zusammen 48 Prozent eine parlamentarische Mehrheit. “CDU und AfD bleiben Kopf-an-Kopf. Der Unterschied zwischen beiden Parteien liegt innerhalb der statistischen Fehlertoleranz”, sagte INSA-Chef Hermann Binkert der Zeitung.

“Sowohl FDP als auch Freie Wähler können noch den Sprung über die Fünf-Prozent-Hürde schaffen – oder daran scheitern. Ohne die CDU kann nicht regiert werden.” Für den Sachsen-Trend befragte das Meinungsforschungsinstitut INSA vom 19. bis zum 26. August telefonisch und online genau 1.018 Bürger.

17.01.2023 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« 32-Jähriger stirbt bei Unfall auf A 38 in Sachsen-Anhalt
» INSA: Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen SPD und AfD in Brandenburg