• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Jubel in Ägypten nach Rücktritt von Mubarak ▷ Nachrichten 11.02.2011

Kairo (dts Nachrichtenagentur) – Unter den Menschenmengen auf den Straßen Ägyptens sind nach der Rücktrittserklärung des Präsidenten Husni Mubarak Jubelstürme ausgebrochen. “Freies Ägypten, freies Ägypten”, skandierten die Demonstranten und schwenkten Nationalflaggen. Die Menschen zündeten Feuerwerke und starteten Autokonvois.

Von “Erleichterung, Freude, Hoffnung” sprach einer der Demonstranten, das Volk habe das Regime gestürzt. Für den bekannten Oppositionspolitiker Mohamed ElBaradei sei es nach eigenen Angaben der größte Tag seines Lebens. “Präsident Mubarak hat mit seinem Rücktritt heute dem ägyptischen Volk einen letzten Dienst erwiesen”, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Sie wünsche dem ägyptischen Volk “vor allen Dingen eine Gesellschaft, die ohne Korruption, ohne Zensur, ohne Verhaftung und Folter sein wird.” Auch Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) begrüßte die Entscheidung Mubaraks.

“Wir sind Zeuge eines historischen Umbruchs”, erklärte der Minister. Die Bundesregierung werde dem Land im Rahmen einer engen Partnerschaft beim demokratischen Wandel zur Seite stehen. Ägyptens Vize-Präsident Omar Suleiman hatte am Freitagnachmittag den Rücktritt Mubaraks bekanntgegeben. Der Präsident selbst war nach übereinstimmenden Medienberichten einige Stunden zuvor mit seiner Familie in den Badeort Scharm El-Scheich am Roten Meer gereist. Mubarak hatte das Amt des Präsidenten im Jahr 1981 nach der Ermordung des damaligen Staatschefs Anwar as-Sadat übernommen.

Die Proteste gegen den 83-Jährigen hatten bereits im Januar begonnen und bis zu seinem Rücktritt angedauert. Auch am Freitag waren allein in Kairo Hunderttausende auf die Straße gegangen. Mit seinem Rücktritt übergab Mubarak die Macht an das Militär. Die Armeeführung wolle nach eigener Aussage nun für freie und faire Wahlen sorgen.

01.01.2023 1 Kommentar
Kommentare:
  • nied

    Sodele, die Menschen in Ägypten haben Geschichte geschrieben. Jetzt muss jeder Diktator um seine Macht fürchten. Wollen wir nur hoffen, dass nicht ein Diktator einen anderen ablöst. Das hätten die Menschen in Ägypten nicht verdient.

Dein Kommentar:
« Bundesbank-Präsident Weber legt Amt nieder
» SPD kritisiert Merkel nach Rückzug von Bundesbank-Chef Weber