• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Khashoggi-Affäre: Außenminister fordern Aufklärung ▷ Nachrichten 21.10.2018

Heiko Maas, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Heiko Maas, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Außenminister von Deutschland, Großbritannien und Frankreich haben in einer gemeinsamen Erklärung die Aufklärung der genauen Todesumstände des Journalisten Jamal Khashoggi durch Saudi-Arabien gefordert. “Wir nehmen die saudi-arabische Erklärung über die vorläufigen Untersuchungsergebnisse zur Kenntnis. Es besteht jedoch weiter die dringende Notwendigkeit zu klären, was genau am 2. Oktober vorgefallen ist – über die Hypothesen hinaus, die bislang in der saudi-arabischen Untersuchung aufgestellt worden sind und die mit Tatsachen untermauert werden müssen, um glaubwürdig zu sein”, heißt es in der gemeinsamen Erklärung von Außenminister Heiko Maas (SPD) und seinen Amtskollegen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich am Sonntagabend auch persönlich zur Khashoggi-Affäre geäußert. Nach Angaben der Kanzlerin werde Deutschland vorerst keine Waffen mehr an Saudi-Arabien liefern.

Deine Meinung?

30.11.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Dreyer: Keine Überlegungen zum Ende der GroKo in SPD-Spitze
» Räikkönen gewinnt Formel-1-Rennen in den USA