• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Kipping: Merkel verharmlost rechte Gewalt von München ▷ Nachrichten 28.07.2016

Angela Merkel

Angela Merkel (Archivbild: Drop of Light | Shutterstock)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Linke-Chefin Katja Kipping wirft Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) eine Verharmlosung der rechten Gewalt von München vor. “Wer über die Gewalttaten der vergangenen Wochen spricht, muss die menschenverachtenden Ideologien Rassismus und islamistischen Fundamentalismus gleichermaßen benennen”, sagte Kipping den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. “Zu den rassistischen Hintergründen der Bluttat in München hat die Kanzlerin kein Wort gesagt.”

Zudem kritisierte Kipping Merkels Plan gegen den Terror. “Merkels Neun-Punkte-Plan ist Seehoferei mit freundlichem Antlitz”, sagte Kipping. Merkel werde nur konkret, wenn es um Militär und Überwachung gehe. “Soziale Integration und Prävention kommen nur als unverbindliche Stichworte vor.”

31.10.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Vorverlegte Sommerpressekonferenz: Merkel zur Sicherheitslage
» Wagenknecht kritisiert Merkels Sommerpressekonferenz