• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Klitschko drängt auf schnelle Leopard-Lieferungen ▷ Nachrichten 24.01.2023

Vitali Klitschko, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Vitali Klitschko, über dts Nachrichtenagentur

Kiew (dts Nachrichtenagentur) – Der Bürgermeister von Kiew, Ex-Boxweltmeister Vitali Klitschko, drängt auf die schnelle Zusage von Leopard-Panzern für die Ukraine. “Das ist lebenswichtig für uns”, sagte Klitschko dem TV-Sender “Welt” am Dienstag. Deutschland habe bei der Unterstützung zwar zunächst nur langsam angefangen, sich aber inzwischen zum größten Unterstützer der Ukraine entwickelt.

Jetzt sei man “endlich” bei den schweren Waffen angekommen. Die Leopard-Panzer müssten nun schnell kommen, so Klitschko. “Es kommt, ich bin überzeugt, es kommt. Aber die Zeit kostet uns sehr viel. Und das Wichtigste: Die Zeit kostet das Leben unserer Soldaten.” Nur mit hoher Motivation alleine könnte die ukrainische Armee den Kampf nicht gewinnen. “Verteidigungswaffen, Panzer, sind sehr, sehr wichtig. Sehr wichtig für uns”, sagte der Bürgermeister von Kiew. “Ich nenne die Waffen `Verteidigungswaffen`, weil: Wir verteidigen unser Land. Deswegen hoffe ich, dass die deutsche Regierung und alle unsere Partner so schnell wie möglich die Panzer liefern.” Klitschko hofft, dass Deutschland nicht nur den Export polnischer Leoparden erlaubt, sondern auch selbst welche schickt. Von den Leoparden brauche man so viele wie nur irgend möglich: “Es ist nie genug, solange der Krieg läuft. Wenn der Krieg vorbei ist, können wir sagen: `Ist genug.`”

24.01.2023 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Grüne und FDP kritisieren Lauterbach-Vorstoß zur Organspende
» Umfrage: Deutsche bei Leopard-Frage gespalten