• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Merkel erwägt Wahlkampf mit Frauenquote ▷ Nachrichten 11.03.2012

Angela Merkel

Angela Merkel (Foto: 360b / Shutterstock)

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel erwägt nach dem Veto der FDP gegen die Frauenquote, mit dem Thema in den Bundestagswahlkampf zu ziehen. Merkel sei zu der Überzeugung gelangt, dass sich ohne Druck nichts bewege, heißt es im Kanzleramt nach “Spiegel”-Informationen. Deswegen werde sich Merkel aller Voraussicht nach dafür einsetzen, dass das Thema Quote in das Programm der Union für die Bundestagswahl 2013 komme.

“Spätestens im Wahlprogramm muss die Quote verankert werden”, sagt auch Maria Böhmer, die Vorsitzende der Frauen Union. Unterdessen versuchen Frauen in der Unionsfraktion, im Parlament eine fraktionsübergreifende Mehrheit für die Quote zu organisieren. “Als Ultima Ratio halte ich einen Gruppenantrag für denkbar”, sagt Rita Pawelski (CDU), die Vorsitzende der Gruppe der Unionsfrauen im Bundestag. Ähnlich argumentiert die stellvertretende CSU-Generalsekretärin Dorothee Bär: “Die Selbstverpflichtungen haben nichts gebracht. Ich sehe keine Lösung mehr, die ohne Gesetz auskommt.” [dts Nachrichtenagentur]

08.11.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Google: Marktanteil in Deutschland erreicht 96 Prozent
» Grüne zerstritten nach Roth-Kandidatur