• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Merkel will an Kompromiss zur doppelten Staatsbürgerschaft festhalten ▷ Nachrichten 07.12.2016

Angela Merkel

Angela Merkel (Archivbild: 360b | Shutterstock)

Essen (dts Nachrichtenagentur) – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will trotz eines Parteitagsbeschlusses an der mit der SPD geschlossenen Vereinbarung zur doppelten Staatsbürgerschaft festhalten. “Wir stehen natürlich zur Koalitionsvereinbarung”, sagte die CDU-Chefin dem Sender “Phoenix” nach dem 29. Bundesparteitag ihrer Partei am Mittwoch in Essen. Parteitage würden immer ihren eigenen Weg gehen.

“An unserer Regierungsarbeit wird sich nichts ändern”, sagte Merkel weiter. Auf dem Parteitag hatte eine Mehrheit der Delegierten für einen Antrag der Jungen Union und gegen die Empfehlung der Parteispitze gestimmt, die 2014 abgeschaffte Optionspflicht für in Deutschland geborene Kinder ausländischer Eltern wieder einzuführen.

Deine Meinung?

30.10.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Steinbrück kritisiert Merkels Kommunikation in der Flüchtlingskrise
» Ziemiak: Beschluss zu Doppelpass kein gezielter Affront gegen Merkel