• Home
  • Magazin
  • Nachrichten
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Merkel zieht nach EU-Gipfel positive Bilanz ▷ Nachrichten 29.06.2018

Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat nach dem zweitägigen EU-Gipfel in Brüssel eine positive Bilanz gezogen. “Es war ein Europäischer Rat mit einer ungewöhnlichen Bandbreite an Themen”, sagte Merkel am Freitagnachmittag in Brüssel. Alle diese Themen seien von “großer Tragweite für die Zukunft Europas”.

Im Bereich der Verteidigungspolitik habe man “ungewöhnlich viel” erreicht, so Merkel. Beim Thema Handelspolitik werde man alles versuchen, um einen Handelskrieg mit den USA zu vermeiden. Dazu werde sich EU-Kommissionspräsident Jean Claude Juncker in Washington mit US-Präsident Donald Trump treffen. Merkel ging noch einmal auf den Asylkompromiss ein, auf den sich die Gipfelteilnehmer in der Nacht zum Freitag geeinigt hatten. Dieser sei ein “wichtiger Schritt in die richtige Richtung”, sagte die Bundeskanzlerin. “Es ist ein großer Schritt, dass es gelungen ist, alle unterschiedlichen Interessen zusammenzubinden, in allen Dimensionen.”

Die EU-Staats- und Regierungschefs hatten sich bei ihrem Treffen auf eine verschärfte Asylpolitik geeinigt. Die Einigung sieht unter anderem die Schaffung von Flüchtlingszentren außerhalb der EU vor. Außerdem sollen in der EU auf freiwilliger Basis geschlossene Aufnahmelager entstehen. Migranten, die schutz- und asylberechtigt sind, sollen von dort auf andere aufnahmebereite EU-Staaten verteilt werden. Zusätzlich soll die Grenzschutzagentur Frontex bis 2020 gestärkt werden. Im Zusammenhang mit dem Türkei-Abkommen einigten sich die EU-Staaten auf die Auszahlung weiterer drei Milliarden Euro.

Deine Meinung?

22.07.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Merkel empfängt Orbán und May
» Altmaier räumt Versäumnisse bei Klimapolitik ein