• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Mindestens zehn Verletzte bei Explosion in Istanbul ▷ Nachrichten 01.03.2012

Istanbul – In Istanbul sind bei einer Detonation vor einem Büro der türkischen Regierungspartei AKP offenbar mindestens zehn Menschen, darunter mehrere Polizisten, verletzt worden. Das teilten die Polizeibehörden am Donnerstag mit. Die Beamten seien in einem Auto als Wachleute vor dem Gebäude postiert gewesen, berichteten türkische Fernsehsender.

Ersten Erkenntnissen zufolge wurde der Sprengsatz ferngezündet. Augenzeugen berichteten, die Bombe sei auf einem Motorrad versteckt gewesen. Der Sprengsatz detonierte vor den Büros der Regierungspartei AKP von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan und dem Verband Müsiad, in dem islamisch orientierte Arbeitgeber organisiert sind. Sowohl kurdische als auch linksgerichtete und islamistische Extremisten agieren in Istanbul. [dts Nachrichtenagentur]

20.10.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Bürgerdialog: Merkel gibt sich in Erfurt volksnah
» EU-Gipfel: Merkel bleibt hart und setzt EU-Partner unter Druck