• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Mögliche Opel-Übernahme: Merkel telefoniert mit PSA-Chef ▷ Nachrichten 21.02.2017

Angela Merkel

Angela Merkel (Archivbild: 360b | Shutterstock)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Dienstag mit dem Chef des Peugeot-Mutterkonzerns PSA, Carlos Tavares, über die geplante Übernahme von Opel gesprochen. Tavares habe in dem Telefonat betont, dass beide Unternehmen einander gut ergänzten, teilte Regierungssprecher Steffen Seibert nach dem Gespräch mit. Er habe bekräftigt, dass PSA die Eigenständigkeit von Opel im Konzernverbund erhalten und die Standort-, Investitions- und Beschäftigungsgarantien übernehmen werde.

PSA teilte mit, bei dem Telefongespräch habe es eine “fruchtbare Diskussion” über die mögliche Übernahme gegeben. Opel-Eigner General Motors und PSA hatten vergangene Woche Gespräche über einen möglichen Opel-Verkauf bestätigt.

Deine Meinung?

29.10.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Merkel telefoniert mit algerischem Premierminister
» Altmaier zuversichtlich bei Aufklärung des VW-Skandals