• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Özdemir: Bundestag soll zu Nein bei Türkei-Referendum aufrufen ▷ Nachrichten 19.03.2017

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Grünen-Chef Cem Özdemir hat alle Parteien im Bundestag dazu aufgerufen, sich gemeinsam an die Deutsch-Türken zu wenden: “Die Fraktionen im Bundestag könnten sich zusammentun und gemeinsam die Deutsch-Türken dazu aufrufen, an dem Referendum teilzunehmen, aber mit Nein zur Diktatur und mit Ja zur Demokratie zu stimmen”, sagte er der “Welt am Sonntag”. Es sei widersinnig, hier in Deutschland die Vorzüge einer freiheitlichen Demokratie zu genießen und für die Türkei die Einrichtung einer Diktatur zu befürworten. “Wir müssen endlich den Kampf um Kopf und Herz der Deutsch-Türken aufnehmen”, sagte Özdemir.

Er selbst werde in den nächsten Tagen ein Facebook-Video veröffentlichen, in dem er auf Deutsch und Türkisch auf Erdogans Taktik hinzuweisen will. Erdogan wolle die Türken in Deutschland bloß “in Geiselhaft” nehmen. “Ich werde ihnen sagen: Lasst nicht zu, dass Erdogan mit seinem Tam-Tam hier in Deutschland Unfrieden sät und damit seine Brüder im Geiste von den Rechtspopulisten wie die AfD stark macht. Wir gehören zusammen und unsere Probleme werden in Deutschland gelöst. Dort entscheidet sich die Zukunft eurer Kinder.” Sollte Erdogan das Referendum gewinnen, erwartet Özdemir eine Emigrationswelle.

“Dann werden die letzten kritischen Journalisten zu uns kommen, ganze Universitätsfakultäten werden auswandern, die Türkei wird der letzten eigenständigen Köpfe beraubt. Denn in einer solchen Türkei muss jeder damit rechnen, dass die Kinder in der Schule einer nationalistisch-islamistischen Gehirnwäsche unterzogen werden.” Den Doppelpass sieht Özdemir nur als Mittel zum Zweck. “Die doppelte Staatsbürgerschaft ist für mich immer nur Mittel zu Zweck, nicht mehr. Und der Zweck ist die Einbürgerung, dass aus Ausländern dann Inländer werden”, sagte Özdemir.

Deine Meinung?

14.10.2022 2 Kommentare
Kommentare:
  • Anonymous

    was will der grüne soll er doch in die türkei fahren und dort propaganda machen wird zeit das die grünen von der bildfläche verschwinden

  • egon

    Ich habe schon lange darauf gewartet, dass einmal die “Deutschtürken” dem Treiben des Sultans Einhalt gebieten, zum anderen die deutschen Politiker aktiv werden, um in der Türkei eine Diktatur zu verhindern. Mit unserer Geschichte, an die uns ja jeder immer wieder erinnert, haben wir Recht und Verpflichtung laut darauf hinzuweisen, wenn wir ähnliche Entwicklung in einem anderen Land merken.
    Daher ist es gut, dass die türkischen Verbände in D keine Wahlveranstaltungen des Tyrannen mehr erlauben.
    Noch besser, dass endlich ein Politiker die deutschen Türken zur Wahl für die Demokratie auffordert.

Dein Kommentar:
« Juncker: “Nicht alle Türken sind kleine Erdogans”
» Fall Yücel: Türkische Gemeinde Bayern wirft Erdogan Rechtsbeugung vor