• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Publizist Gerd Langguth sieht keinen Grund für Rücktritt Wulffs ▷ Nachrichten 03.01.2012

Bonn – Der Politikwissenschaftler Gerd Langguth sieht keinen Grund für einen Rücktritt von Bundespräsident Christian Wulff. “Wulff hat sich ungeschickt verhalten, sein Krisenmanagement war miserabel. Aber trotzdem reicht das nicht aus, den Rücktritt des Bundespräsidenten zu verlangen”, sagt der Bonner Honorarprofessor im Gespräch mit dem “Kölner Stadt-Anzeiger” (Mittwoch-Ausgabe).

Langguth schränkte allerdings ein: “Wulff fällt dann, wenn er jetzt angesichts der Presseveröffentlichungen die Nerven verliert.” Mit Blick auf die einsetzende kritische Diskussion innerhalb der Union sagte Langguth: “Auch wenn einzelne Unionspolitiker Unmut haben sollten – entscheidend ist die Haltung der Bundeskanzlerin”. Angela Merkel hatte den damaligen niedersächsischen Ministerpräsidenten Wulff als Bundespräsidenten-Kandidaten gegen Joachim Gauck ins Rennen gebracht, nachdem Horst Köhler zurückgetreten war. [dts Nachrichtenagentur]

21.12.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« DVD / Blu-ray Tipp: Whistleblower – In gefährlicher Mission
» FDP bedauert EZB-Entscheidung