• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Riexinger nimmt Wagenknecht in Schutz ▷ Nachrichten 26.07.2016

Sahra Wagenknecht

Sahra Wagenknecht (Foto: photocosmos1 | Shutterstock)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Linke-Parteichef Bernd Riexinger nimmt Fraktionschefin Sahra Wagenknecht nach ihren umstrittenen Äußerungen zur Flüchtlingspolitik in Schutz. “Sahra Wagenknecht hat sich inzwischen korrigiert und ihre Position klargestellt und auch die Parteispitze hat sich zum Thema klar und eindeutig positioniert”, sagte Riexinger den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. “Die Sache ist damit vom Tisch und es gibt keine Grundlage für Rücktrittsforderungen.”

Wagenknecht hatte nach dem mutmaßlich islamistischen Terroranschlag von Ansbach erklärt, “dass die Aufnahme und Integration einer großen Zahl von Flüchtlingen und Zuwanderern mit erheblichen Problemen verbunden und schwieriger ist, als Merkels leichtfertiges `Wir schaffen das‘ uns im letzten Herbst einreden wollte”. Der Linken-Bundestagsabgeordnete Jan van Aken hatte daraufhin erklärt: “Wer Merkel von rechts kritisiert, kann nicht Vorsitzender einer Linksfraktion sein.”

11.12.2022 1 Kommentar
Kommentare:
  • Rudi Gems

    Finde ich herrlich, wenn sich die Linke selbst zerfleischt. Eine Partei mit Geschlechterdiktatur, ist so überflüssig wie ein Kropf, in einer Demokratie. Hoffentlich ist sie bald verschwunden.

Dein Kommentar:
« Bartsch geht nach Äußerungen zu Ansbach auf Distanz zu Wagenknecht
» Sachsen-Anhalts AfD-Landeschef wegen Twitter-Nachrichten angezeigt