• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Russland reduziert Gasmenge durch Nord Stream 1 auf 19,5 Prozent ▷ Nachrichten 27.07.2022

Erdgas, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Erdgas, über dts Nachrichtenagentur

Lubmin/Bonn (dts Nachrichtenagentur) – Russland liefert aktuell durch die Ostsee-Pipeline noch etwas weniger Gas als angekündigt. Aktuell lägen die Gasflüsse bei 19,5 Prozent, teilte die Bundesnetzagentur am Mittwochmittag mit. Russland hatte eine Reduktion von 40 auf 20 Prozent der Maximalleistung zu Beginn der Woche bekannt gemacht.

Wie in den letzten Wochen bezeichnet die Bundesnetzagentur die Gasversorgung in Deutschland dennoch weiter als “stabil”, die Versorgungssicherheit in Deutschland sei “weiter gewährleistet”. Nach Angaben der Bundesnetzagentur wird sogar auch noch weiter eingespeichert. Der Gesamtspeicherstand in Deutschland liege bei 66,8 Prozent, der Füllstand des Speichers Rehden betrage 39,42 Prozent.

27.07.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« DAX hält sich am Mittag im Plus – Gaspreis beruhigt sich etwas
» FDP-Generalsekretär hält Energieengpass noch für vermeidbar