• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Schriftsteller Martin Walser: EU ohne Griechenland wäre katastrophal ▷ Nachrichten 02.09.2012

Berlin – Martin Walser bezeichnet es als “katastrophal”, müsste Griechenland den “Euro-Raum” verlassen. Es zeige sich jetzt, sagt der Schriftsteller im Gespräch mit dem “Kölner Stadt-Anzeiger” (Montag-Ausgabe), dass man diese große politische Situation nicht den Wirtschaftsexperten alleine überlassen dürfe. Wenn Europa eine Realität sein wolle, müsse die Rettung Griechenlands gelingen.

Die Bundesregierung führe gut durch die Krise, meint der Schriftsteller. “Da fühle ich mich bei Kanzlerin Merkel und Finanzminister Schäuble gut aufgehoben.” Ihm sage die bedächtige Art besser zu als die kurzatmige Reaktion. Dass aus der Wirtschaftskrise ein Weltenbrand werden könnte, sieht Walser nicht: “Ich habe ein Grundvertrauen in die Menschheit.” [dts Nachrichtenagentur]

14.12.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« US-Präsidentschaftswahlen: Steinmeier für Wiederwahl Obamas
» Künast kritisiert Merkels EU-Politik scharf