• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

SPD-Fraktionschef Steinmeier schließt Unterstützung für Union aus ▷ Nachrichten 18.09.2011

Frank-Walter Steinmeier

Frank-Walter Steinmeier Foto: palinchak | Shutterstock

Berlin – Die SPD hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) für den Fall eines Auseinanderbrechens der schwarz-gelben Koalition eine klare Absage als möglicher Ersatzpartner erteilt. Für eine Große Koalition stehe die SPD “auf gar keinen Fall zur Verfügung”, sagte Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier dem “Handelsblatt” (Montagsausgabe). Auch übergangsweise bis zu Neuwahlen könne Merkel nicht auf die Sozialdemokraten zählen.

“Das kann man der SPD nicht zumuten”, sagte Steinmeier. “Das wäre ja weit mehr als Nächstenliebe. Es würde an Selbstaufgabe grenzen, der CDU nach einem Scheitern ihrer Wunschkoalition mit der FDP auch noch zu helfen, sich bis zu Neuwahlen wieder zu stabilisieren.” [dts Nachrichtenagentur]

23.12.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Niedersachsens Regierungschef McAllister verteidigt neues Bildungskonzept der Union
» Piratenpartei zieht in Berliner Abgeordnetenhaus ein